Navigation und Service

Wohnen

Viele zentrale Stadtquartiere haben in den vergangenen Jahren Wohnbevölkerung verloren. Damit gehen Verödung und Verlust sozialer Kontrolle in einzelnen Stadträumen einher, oft auch Wohnungsleerstände. Zugleich ist aber in zahlreichen Städten auch ein neuer Trend zum Wohnen in der Innenstadt erkennbar. Für Urbanität, Vitalität und Sicherheit ist die Wohnfunktion von großer Bedeutung. Daher ist das Wohnen in der Innenstadt städtebaulich, ökologisch und sozial so wichtig. Wohnungen als essentielle Grundlage für Lebensqualität müssen wieder stärker einen selbstverständlichen Platz in Innenstädten einnehmen. Unterschiedliche Ansprüche an Wohnung und Wohnumfeld können gerade in Zentren erfüllt werden. Denn diese verfügen über soziale und kulturelle Infrastruktur sowie über kurze Wege zu Dienstleistern, Handel, Handwerk, Freizeit- und Versorgungseinrichtungen. Durch qualitative und energetische Aufwertung des Gebäudebestandes und durch neue Wohnungen auf Brachflächen oder in Baulücken kann attraktives innerstädtisches Wohnen entstehen. Allerdings darf die energetische Sanierung nicht zu einer Verdrängung benachteiligter Bevölkerungsgruppen führen.

Herausforderungen

  • Wohnfunktion in zentralen Stadträumen stärken
  • Wohnraum für unterschiedliche Zielgruppen sichern und schaffen
  • Öffentliche Maßnahmen primär auf den sozialen Zusammenhalt und den Erhalt der sozialen Vielfalt im Quartier ausrichten

Diese Seite