Navigation und Service

Ressortübergreifende Strategie Soziale Stadt

Datum 09.09.2016

Bundeskabinett verabschiedet die ressortübergreifende Strategie Soziale Stadt

Die Koalitionsparteien haben sich im Koalitionsvertrag darauf verständigt, das Programm "Soziale Stadt" im Rahmen der Städtebauförderung als Leitprogramm der sozialen Integration weiterzuführen und auf dieser Grundlage "eine ressortübergreifende Strategie Soziale Stadt zu erarbeiten, mit der additiv Fördermittel anderer Ressorts in Gebieten mit erhöhten Integrationsanforderungen gebündelt werden" (Koalitionsvertrag "Deutschlands Zukunft gestalten", S. 117).

Ziel ist es Synergien zu schaffen und vor Ort in den Kommunen ein kohärentes und damit effizienteres und bedarfsgerechtes Vorgehen zu ermöglichen. Dabei gilt es neben der Bündelung von Fördermitteln vor allem, das Fachwissen zwischen den Ressorts noch besser zu verzahnen und die Informationen der betroffenen Bundesressorts für die handelnden Akteure in den betreffenden Quartieren besser zugänglich zu machen.

Die ressortübergreifende Strategie stellt dabei den Auftakt für eine kontinuierliche Zusammenarbeit der betroffenen Bundesressorts für Quartiere mit besonderen sozialen Integrationsanforderungen dar.

Neben einer besseren ressortübergreifenden Abstimmung stärkt die Bundesregierung die integrierte, soziale Stadtentwicklung auch finanziell mit 300 Mio. Euro an zusätzlichen Programmmitteln pro Jahr in den Jahren 2017 bis 2020.

Damit kann in Stadtteilen mit besonderen sozialen Integrationsanforderungen verstärkt in die soziale Infrastruktur, wie z. B. Kindertageseinrichtungen (Kitas), Schulen, Stadtteilzentren und Nachbarschaftstreffs oder auch die Verbesserung des Wohnumfelds investiert und der soziale Zusammenhalt gefördert werden.

Die Umsetzung der Maßnahmen, Vorhaben und Programme der Strategie erfolgt in eigener Verantwortung der Ressorts im Rahmen der im Bundeshaushalt und im Finanzplan verfügbaren Mittel der jeweiligen Ressorts.

Weitere Informationen

Ressortübergreifende Strategie Soziale Stadt


Bundesprogramm "Jugend stärken im Quartier"


Das BMUB in den sozialen Medien:


https://www.facebook.com/bmub.bund


https://www.instagram.com/bmub/


https://twitter.com/bmub

Diese Seite