Navigation und Service

Forschung - Soziale Stadt

Kooperationen von Kommunen und Privaten in der Sozialen Stadt

Innerhalb der sozialen Quartiersentwicklung werden sektorenübergreifende Kooperationen immer wichtiger für die Bewältigung dieser räumlich konzentrierten und vielfältigen Problemlagen. Im Projekt sollen mit Kommunen und Akteuren der sozialen Quartiersentwicklung bestehende Konzepte und Handlungsansätze erprobt und neue Strategien entwickelt werden, um neue Verbindungen zwischen Kommunen und Unternehmen bzw. Stiftungen im Rahmen der sozialen Quartiersentwicklung zu schaffen. In der Begleitforschung werden Rahmenbedingungen, Gelingensbedingungen, Übertragbarkeit und die Rolle der Kommune als Ermöglicher solcher Kooperationen betrachtet sowie Handlungsempfehlungen herausgearbeitet.
Projektstart: Februar 2016
BBSR - Kooperationen von Kommunen und Privaten in der Sozialen Stadt

Umweltgerechtigkeit in der Sozialen Stadt

Der Ansatz der Umweltgerechtigkeit zeigt auf, wie Umweltqualität, Gesundheit und soziale Lage zusammenhängen. Er befasst sich mit sozialräumlich ungleich verteilten Umweltbelastungen. Das Forschungsprojekt untersuchte, inwiefern der Ansatz der Umweltgerechtigkeit im Programm Soziale Stadt angekommen ist. Dafür befragte die vom BBSR beauftragte Planergemeinschaft Kohlbrenner eG Länder und Kommunen und führte eine bundesweite Beispielrecherche durch. Ergebnisse sind eine Publikation mit ausgewählten guten Beispielen aus der Praxis und ein durchgeführter bundesweiter Kongress zum Thema. Abschließend entstanden Handlungsempfehlungen, um das Thema Umweltgerechtigkeit zu fördern.
Projektlaufzeit: Oktober 2015 – November 2016
BBSR - Umweltgerechtigkeit in der Sozialen Stadt

Beteiligungsverfahren für Zuwanderer

Mit dem Forschungsvorhaben "Beteiligungsverfahren für Zuwanderer" wurde ein bedeutsames Thema der integrierten Stadtentwicklung ins Blickfeld gerückt. Im Mittelpunkt der Studie standen die Quartiere des Städtebauförderprogramms "Soziale Stadt". Es wurde den Fragen nachgegangen, wie Menschen mit eigener oder familiärer Zuwanderungsgeschichte besser an der Stadt(teil)entwicklung beteiligt werden können und wie es gelingt, dass unterstützende Bildungs- und Beratungsangebote kommunaler und freier Träger von ihnen gleichberechtigt genutzt werden.
Projektstart: Oktober 2015 – April 2017
BBSR - Beteiligungsverfahren für Zuwanderer

Quartiersmanagement Soziale Stadt – Ein Ansatz für integriertes Handeln

Innerhalb der Sozialen Stadt hat das Quartiersmanagement in den letzten Jahren eine zentrale Bedeutung erhalten. Im Forschungsprojekt wurden die bisherigen Erfahrungen systematisiert und ein Leitfaden erstellt. Er beschreibt, wie verantwortliche Akteure Quartiersmanagements einrichten und ausgestalten können. Darüber hinaus prüfte das Projekt, wie sich das Instrument auf andere Politik- und Themenbereiche übertragen lässt.
Projektstart: September 2015 – November 2016
BBSR - Quartiersmanagement Soziale Stadt – Ein Ansatz für integriertes Handeln

Soziale Vielfalt in der Stadt – Stadtquartiere unter Nachfragedruck

Nahezu alle Metropolen und Großstädte in wirtschaftsstarken Regionen, aber auch kleinere Universitätsstädte, erfahren seit mehreren Jahren ein starkes Bevölkerungswachstum. Die Zunahme der Bevölkerung führt in diesen Städten zu neuen Problemen, wie angespannte Wohnungsmärkte, Verknappung von preiswertem Wohnraum, steigende Mieten und Phänomene der Verdrängung. Im Rahmen von zwölf Fallstudien (Februar 2015 – Mai 2017) sollen Instrumente entwickelt werden, um soziale Vielfalt und Homogenisierungsprozesse in attraktiven Stadtteilen fundiert zu erfassen, das Phänomen differenziert zu beschreiben und Hinweise für einen Steuerungsbedarf zu identifizieren.
Projektstart: Februar 2015
BBSR - Soziale Vielfalt in der Stadt – Stadtquartiere unter Nachfragedruck

Zwischenevaluierung des Städtebauförderungsprogramms "Soziale Stadt"

Mit der zweiten bundesweiten Zwischenevaluierung wird zehn Jahre nach der ersten Zwischenevaluierung erneut eine umfassende Bewertung des 1999 gestarteten Bund-Länder-Programms "Soziale Stadt" vorgenommen.
Projektstart: Oktober 2014
BBSR - Zwischenevaluierung des Städtebauförderungsprogramms "Soziale Stadt"

Vorbereitung einer ressortübergreifenden Strategie "Soziale Stadt"

Im Koalitionsvertrag 2013 von CDU/CSU und SPD ist vereinbart, im Rahmen der Städtebauförderung das Programm "Soziale Stadt" als Leitprogramm der sozialen Integration weiterzuführen. Es soll die Grundlage für eine ressortübergreifende Strategie "Soziale Stadt" bilden, auf deren Basis additiv Fördermittel aus Programmen anderer Ressorts in Gebieten mit erhöhten Integrationsanforderungen gebündelt werden. Zur Erfüllung dieses Auftrags und zur Vorbereitung einer solchen Strategie wurden im Forschungsprojekt gesellschaftliche Trends mit ihren Auswirkungen auf benachteiligte Quartiere zusammengestellt, bereits existierende ressortübergreifende Aktivitäten in ihrer Funktionsweise analysiert, potenzielle weitere Handlungsfelder identifiziert und mögliche Kooperationsformen konkretisiert.
Projektstart: November 2014 – Mai 2016
BBSR - Vorbereitung einer ressortübergreifenden Strategie "Soziale Stadt"

Unternehmen und Stiftungen für die soziale Quartiersentwicklung

Die soziale Quartiersentwicklung zielt darauf, die Lebenschancen von Menschen in benachteiligten Quartieren zu verbessern und die Quartiere als Lebensmittelpunkt attraktiver zu machen. Das Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt" unterstützt dieses Ziel mit weiteren Akteuren, wie Stiftungen und Unternehmen, die sich in die Quartiersentwicklung einbringen. Ausgangspunkt für das Engagement ist eine beobachtbare stärkere gesellschaftliche Verantwortungsübernahme dieser Akteure, für die sich die englische Bezeichnung Corporate Social Responsibility etabliert hat.

In dem ExWoSt-Forschungsfeld wurde ermittelt, unter welchen Bedingungen und mit welchen Projekten Stiftungen und Unternehmen zu einer sozialen Quartiersentwicklung beitragen können. Sieben Modellvorhaben haben gezeigt, wo ein solches Engagement bereits besteht, wie es gefördert und verlässlich gestaltet werden kann und wie weitere Stiftungen und lokale, nationale und internationale Unternehmen mobilisiert werden können.
Projektlaufzeit: Oktober 2012 - September 2015
BBSR - Unternehmen und Stiftungen für die soziale Quartiersentwicklung

Orte der Integration im Quartier

In acht Modellvorhaben wurden Bildungs- und Gemeinschaftseinrichtungen in benachteiligten Quartieren zu "Orten der Integration" qualifiziert. Dies gelang durch die Bündelung von Bildungsangeboten und den Aufbau von innovativen Netzwerken. In den Nachbarschaften und Quartieren wurden Strukturen und Maßnahmen unterstützt bzw. initiiert, um die Integrationserfolge zu verbessern. Stadtentwicklung und Bildungspolitik wurden dabei eng verknüpft.
Projektlaufzeit: September 2011- Juli 2015
BBSR - Orte der Integration im Quartier

Integration und Stadtteilpolitik

Zur Förderung der Integration von Menschen mit Migrationshintergrund hat das Quartier eine wesentliche Bedeutung. Neben kommunalen Integrationskonzepten existieren auf Quartiersebene oftmals bereits integrierte Handlungsansätze, z. B. durch das Städtebauförderungsprogramm Soziale Stadt – Investitionen im Quartier. Gesamtstädtische integrationspolitische Strategien und lokale Handlungskonzepte haben sich aber bislang eher losgelöst voneinander entwickelt und werden getrennt umgesetzt. Das Forschungsfeld untersucht, inwieweit eine Zusammenführung der beiden Ebenen die Wirkung steigert.
Projektlaufzeit: November 2009 - November 2012
BBSR - Integration und Stadtteilpolitik

Programme des Bundes für die nachhaltige Stadtentwicklung und Soziale Stadt

Ziel des Forschungsauftrags "Programme des Bundes für die nachhaltige Stadtentwicklung und die Soziale Stadt" war es vor allem, Programme des Bundes aller Ressorts für die nachhaltige Stadtentwicklung und die Soziale Stadt zu recherchieren und Potenziale für eine bessere Bündelung dieser Programme zu identifizieren. Damit sollten die Ergebnisse des Forschungsprojektes einen Beitrag leisten, um die häufig aufwändige und schwierige Bündelung der verschiedenen Förderaktivitäten vor Ort zu erleichtern.
Projektlaufzeit: August 2010 - November 2011
BBSR - Programme des Bundes für die nachhaltige Stadtentwicklung und Soziale Stadt

Sicherung tragfähiger Strukturen für die Quartiersentwicklung im Programm Soziale Stadt

Das Städtebauförderungsprogramm "Soziale Stadt" schafft für eine begrenzte Dauer die strukturellen und finanziellen Spielräume dafür, dass in Stadtteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf baulich-räumliche Defizite abgebaut, soziale Infrastruktur geschaffen, die Vernetzung lokaler Organisationen und Initiativen gestärkt und das zivilgesellschaftliche Engagement unterstützt werden können. Das Forschungsprojekt hat in fünf Fallstudien untersucht, wie diese Strukturen in den Quartieren nach Ende der Förderung tragfähig erhalten werden können. Auf dieser empirischen Grundlage wurden Empfehlungen zur Gestaltung von Verstetigungsprozessen in Fördergebieten formuliert.
Projektlaufzeit: September 2010 - Oktober 2011
BBSR - Sicherung tragfähiger Strukturen für die Quartiersentwicklung im Programm Soziale Stadt

Zwischenevaluierung des Bund-Länder-Programms "Soziale Stadt"

Mit der bundesweiten Zwischenevaluierung des Programms "Soziale Stadt" lag nach fünf Jahren Programmlaufzeit erstmals eine umfassende Bewertung dieses neuen, integrativen Programmansatzes vor. Sie stellt verfolgte Strategien und erreichte Fortschritte der Programmumsetzung in Bund, Ländern und Gemeinden vor und zeigt Schlussfolgerungen für die weitere Gestaltung des Programms "Soziale Stadt" auf.
Projektlaufzeit: Juni 2003 - Oktober 2004
BBSR - Zwischenevaluierung des Bund-Länder-Programms "Soziale Stadt"

Programmbegleitung zum Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt"

Das von Bund und Ländern 1999 gemeinsam auf den Weg gebrachte Programm "Soziale Stadt" hat mit seinem integrierten Politikansatz eine Neuorientierung der Stadtentwicklungspolitik eingeleitet. Ziel war die Verbesserung der Lebensbedingungen in sozial benachteiligten Stadtquartieren und die Förderung der Lebenschancen ihrer Bewohner.
Projektlaufzeit: Oktober 1999 - April 2003
BBSR - Programmbegleitung zum Bund-Länder-Programm "Soziale Stadt"

Diese Seite