Navigation und Service

Praxis

Programmumsetzung in den Kommunen

Im ersten Programmjahr nehmen 129 Kommunen mit 137 Gesamtmaßnahmen am Programm teil. Dabei sind von der Landgemeinde bis zur Großstadt alle Größenordnungen vertreten. Die Mehrheit der beteiligten Kommunen sind wachsende Städte. Die Fördergebiete befinden sich zu über 80 Prozent in den Innenstädten oder innenstadtnah.

Die Abbildung zeigt ein Kreisdiagramm mit der Verteilung der am Programm Zukunft Stadtgrün beteiligten Kommunen nach Stadt-/ und Gemeindetyp. Beteiligte Kommunen nach Stadt- und GemeindetypQuelle: Planergemeinschaft für Stadt und Raum eG

Die Abbildung zeigt ein Kreisdiagramm mit der Verteilung der Gesamtmaßnahmen im Programm Zukunft Stadtgrün nach der Lage der Fördergebiete in den beteiligten Kommunen. Lage der Fördergebiete in den beteiligten KommunenQuelle: Planergemeinschaft für Stadt und Raum eG

Förderung erhalten überwiegend Maßnahmen zur Qualifizierung von Grün- und Freiflächen. Oft wird das Programm dabei genutzt, um Grünflächen an Flüssen oder Seen aufzuwerten und das Element Wasser in der Stadt zugänglich und stärker erlebbar zu machen. Die Vernetzung von Grün- und Freiflächen ist ein stark vertretenes Thema und auch Sanierungsmaßnahmen an Infrastruktur und Gebäuden innerhalb von Stadtgrünmaßnahmen. In einigen Kommunen werden über das Programm ganz neue Grünflächen geschaffen. Da sich das Programm noch am Anfang befindet, werden vielerorts zunächst die integrierten Konzepte oder bauvorbereitenden Maßnahmen wie der Flächenerwerb gefördert.

Die Abbildung zeigt ein Kreisdiagramm mit der Verteilung der geförderten Maßnahmen im Programm Zukunft Stadtgrün nach nach Art der Maßnahme. Grobe Verteilung der geförderten MaßnahmenQuelle: Planergemeinschaft für Stadt und Raum eG

Die Verbesserung des Stadtklimas ist eines der meistgenannten Ziele für die beantragten Maßnahmen. Etliche Kommunen verfolgen die Verbindung von Grün mit Sport- und Bewegungsangeboten, um eine multifunktionale Nutzung öffentlicher Grünräume voranzubringen. Die Förderung der biologischen Vielfalt ist ein gleichermaßen oft genanntes Ziel.

Diese Seite