Navigation und Serviceinhalte

Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung

Typ: Artikel

Das Bild zeigt eine Mauer mit einem Schild. Die Aufschrift lautet: Socia(b)le art workshop. Im Hintergrund sieht man verschwommen Personen mit Farbeimern und eine Leiter.

Quelle: Benjamin Pritzkuleit

Mit dem Haushalt 2018 beschloss der Deutsche Bundestag die Förderung von Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung in Hamburg und Saarbrücken. In den Beratungen zum Bundeshaushalt 2019 wurde die Durchführung von vier weiteren Modellvorhaben in Duisburg, Erfurt, Rostock und Plauen beschlossen. Mit dem Bundeshaushalt für 2020 wurde die Aufstockung der Mittel für Hamburg und das neue Modellvorhaben Brockwitz beschlossen. Alle Vorhaben umfassen umfangreiche Maßnahmenpakete der Quartiersentwicklung und sollen über sieben Jahre laufen.

Mit den Modellvorhaben unter dem Dach der Nationalen Stadtentwicklungspolitik sollen beispielhaft Modernisierungs- und Anpassungsstrategien für den klimagerechten Umbau, Infrastruktur für neue Mobilitätsformen, für Nachverdichtung und Nebeneinander von Sport, Wohnen, Freizeit und Gewerbe und den sozialen Zusammenhalt entwickelt werden. Ziel ist es, aus den Ergebnissen, Rückschlüsse für die Weiterentwicklung der Bund-Länder-Städtebauförderung nach Artikel 104b GG zu ziehen. Dabei soll beispielhaft untersucht werden, wie innovative Ansätze zur Quartiersentwicklung entwickelt und angewendet werden können und wie die Städtebauförderung an veränderte Rahmenbedingungen angepasst werden kann.

Vor diesem Hintergrund gelten die Kriterien der Nationalen Stadtentwicklungspolitik. Die Modellvorhaben sollen:

  • innovativ sein und in ihrem Aufgabenfeld dazu beitragen, neue Wege zur Lösung komplexer Herausforderungen für die zukunftsorientierte Stadtentwicklung zu beschreiten;
  • beispielgebend sein, sich aktuellen Herausforderungen stellen und geeignet sein, die zukünftige Stadtentwicklung mit zu prägen;
  • partnerschaftlich konzipiert sein und möglichst viele Projektbeteiligte einbeziehen.

Analog zur Städtebauförderung liegt der Fokus bei den Modellvorhaben in der Entwicklung von integrierten Entwicklungsstrategien und deren Umsetzung für von den Kommunen räumlich abgegrenzten Gebieten. Auf Grund ihres Modellcharakters wird von den Modellvorhaben ein hohes Innovationspoential und sehr hohe fachliche Qualität erwartet.

Mehr zum Thema Modellvorhaben zur Weiter­entwicklung der Städte­bauförderung