Navigation und Serviceinhalte

Werkstattgespräch "Interkommunale Kooperation" am 16. Dezember 2021

Typ: Meldung , Datum: 02.12.2021

Im Rahmen des Wissenstransfers in der Städtebauförderung findet am 16. Dezember 2021 ein Werkstattgespräch zum Thema "Interkommunale Kooperation" in digitaler Form statt. Eingeladen sind Landes- und Kommunalvertreterinnen und -vertreter aus der Praxis, Verwaltung und Politik und weitere Interessierte. Die Anmeldung ist ab jetzt möglich.

Das Luftbild zeigt zahlreiche Häuser unterschiedlicher Bauweise und angrenzend ein Industriegebiet. Beide Bebauungsbereiche sind vor allem von Wiesen umgeben. Außerdem sind noch vereinzelt Baumgruppen und zwei Wasserbereiche erkennbar.

Quelle: iStock.com/macbaszii

Den Auftakt der Veranstaltung bildet ein Impulsvortrag zur Bedeutung von interkommunalen Kooperationen in der Städtebauförderung aus der Sicht des Bundes. Er setzt den Rahmen für den Programmschwerpunkt zur Einbettung des Querschnittsthemas in alle drei Städtebauförderungsprogramme.

Mit dem Thema der Zukunft der interkommunalen Kooperationen setzt sich Prof. Dr.-Ing. Jörg Knieling von der HafenCity Universität Hamburg auseinander, bevor zwei Kommunen aus der Praxis berichten. In dem hessischen Beispiel geht es um eine interkommunale Zusammenarbeit, die im Rahmen des ehemaligen Stadtumbau-West-Programms initiiert wurde. Das nordrhein-westfälische Beispiel thematisiert eine Stadt-Umland-Kooperation. Abgerundet wird der Block durch einen Bericht zu den Praxiserfahrungen im ehemaligen Bund-Länder-Programm Kleinere Städte und Gemeinden.

Seit der Umstrukturierung der Städtebauförderung können interkommunale Kooperationen nun programmübergreifend erhöhte Finanzierungsbeteiligungen des Bundes und der Länder in Anspruch nehmen. Inwieweit dies Chancen und Herausforderungen für die drei neuen Städtebauförderungsprogramme bedeutet, diskutieren am Ende der Veranstaltung Vertreterinnen und Vertreter der Bundestransferstellen.

Eingeladen sind Landes- und Kommunalvertreterinnen und -vertreter aus der Praxis, Verwaltung und Politik und weitere Interessierte. Für eine Teilnahme an dem Werkstattgespräch ist eine Anmeldung bis zum 13. Dezember 2021 unter Angabe des Namens und der Institution per E-Mail an anmeldung@empirica-institut.de möglich.