Navigation und Serviceinhalte

Gemeinsam Stadt bewegen! 50 Jahre Städtebauförderung

Typ: Meldung , Datum: 22.07.2021

Wanderausstellung mit Stationen in Kaiserslautern, Nürnberg, Lübeck, Halle (Saale), Cottbus und Berlin

Externer Link führt auf die Internetseite www.youtube.com (Öffnet neues Fenster)

Quelle: BMI

Lebens- und liebenswerte Orte in unseren Städten und Gemeinden – das ist das Ziel der Städtebauförderung. Als Förderinstrument reagiert sie immer wieder auf aktuelle Herausforderungen und bringt eine quartiersbezogene und integrierte Stadtentwicklung voran. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Städtebauförderung schickt das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) die Ausstellung „Gemeinsam Stadt bewegen! 50 Jahre Städtebauförderung“ auf Reisen.

21 Städte und Gemeinden – 21 Geschichten von Veränderung, Zusammenarbeit und Zukunft: Die Ausstellung zeigt, wie Städte und Gemeinden immer wieder auf neue Anforderungen reagieren und vor Ort Lösungen finden.

Ausstellungseröffnung in Kaiserslautern am 22. Juli 2021

Die Wanderausstellung startet ihre Tour am 22. Juli 2021 im Rathaus der Stadt Kaiserslautern. Um 14.00 Uhr eröffnen Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel, Ruth Marx, Abteilungsleiterin im Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz, und Anne Katrin Bohle, Staatssekretärin im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat, gemeinsam die Ausstellung.

Zudem wird die vom BMI gemeinsam mit dem Beirat Innenstadt erarbeitete Innenstadtstrategie veröffentlicht. Sie enthält hilfreiche Strategien für die Innenstadtentwicklung für Kommunen, beschreibt aktuelle Herausforderungen und Aufgaben und analysiert bestehende Instrumente, wie sie wirksam zum Bewältigen aktueller Problemlagen, z.B. bei Leerstand, eingesetzt werden können. Viele gute Beispiele aus ganz Deutschland helfen bei der Umsetzung in die lokale Praxis.

Über die stadtentwicklungspolitischen Strategien zur Stärkung der Innenstädte und Zentren diskutieren im Anschluss der Eröffnung gemeinsam mit Staatssekretärin Anne Katrin Bohle, Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel und Ruth Marx als Vertreterinnen und Vertreter des Beirats Innenstadt: Stefan Genth, Hauptgeschäftsführer des HDE Handelsverband Deutschland, Aygül Özkan, Geschäftsführerin des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e.V., Karl-Sebastian Schulte, Geschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Handwerks sowie Hilmar von Lojewski, Beigeordneter des Deutscher Städtetages.

Nach einer gemeinsamen Ausstellungsbesichtigung folgt ein Innenstadt-Rundgang zu verschiedenen Stadtentwicklungsprojekten, die zeigen, was mit Mitteln der Städtebauförderung möglich ist: Vom Rathaus geht es über die Kaiserpfalz, die Freiflächen des Burggrabens und den Schillerplatz zu einem von einer Galerie zwischengenutzten Laden in der Fackelstraße. Nach einem Halt am Unionskino geht es weiter über die Rosen- und Ziegelstraße bis zur Stadtgalerie. Der Rundgang endet wieder am Rathaus, an dem bei Getränken zu einem gemeinsamen Ausklang eingeladen wird.

Die Wanderausstellung

Die Ausstellung „Gemeinsam Stadt bewegen! 50 Jahre Städtebauförderung“ zeigt Geschichten und Projekten von Veränderung, Zusammenarbeit und Zukunft.

Was sozialer Zusammenhalt, Integration, Vielfalt und Begegnung für ein starkes Quartier bedeuten, erzählen die Beispiele aus Berlin-Neukölln, der Freien Hansestadt Bremen und Leipzig. Die Städte Hamburg, Siegen und Minden arbeiten seit Jahren erfolgreich daran, ihre Zentren und öffentlichen Räume zu stärken. Erhalt historischer Bauten und die nachhaltige Erneuerung – wie dies erfolgreich zusammengedacht werden kann, beweisen die Beispiele der Städte Bamberg, Luckau, Görlitz und Bad Karlshafen.

Aber auch die Erneuerung weiter Stadtbereiche wird anhand der Geschichten aus Bernburg, Hoyerswerda, Karlsruhe, Schwerin und Tübingen thematisiert. Das Zusammenwirken vieler unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure, die Lust auf Austausch, Lernen, Forschen und Koproduktion haben, wird in der Stadtentwicklung mehr denn je gebraucht, wie die Projekte Fürstenwalde/Spree, Belm, Dortmund und Ludwigsburg veranschaulichen.

Auch die Urbane Liga stellt sich hier vor. Sie ist ein Bündnis junger Stadtmacherinnen und Stadtmacher, die sich aktiv in die Gestaltung ihrer Städte einbringen. Die Urbane Liga ist Ideenlabor und bundesweite Plattform für unkonventionelle Beteiligungsformate.

Die Stationen und Daten im Überblick:

Kaiserslautern: 22. Juli – 5. August 2021
Nürnberg: 12. August – 2. September 2021
Lübeck: 8. September – 30. September 2021
Halle (Saale): 7. Oktober – 28. Oktober 2021
Cottbus: 4. November – 27. November 2021
Berlin: 2. Dezember – 21. Dezember 2021


Tag der Städtebauförderung


Gemeinsam Stadt bewegen! 50 Jahre Städtebauförderung - Trailer zur Jubiläums-Wanderausstellung Quelle: BMI

Hinweis: Dieses Video ist über den YouTube-Kanal des BMI eingebunden. Wenn Sie dieses Video hier abspielen, erfolgt eine Datenübertragung an YouTube bzw. Google. Weitere Hinweise hierzu entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.