Navigation und Service

Magistralenmanagement Georg-Schwarz-Straße, Leipzig

Die Georg-Schwarz-Straße verläuft im Westen Leipzigs durch die Stadtteile Leutzsch und Lindenau. Die circa 2,5 Kilometer lange Geschäftsstraße ist eine wichtige Verkehrsachse, an der sich Ladenlokale und öffentliche Einrichtungen (u. a. Schulen, Krankenhaus, Rathaus Leutzsch) konzentrieren. Die Kombination aus hoher Verkehrsbelastung und gleichzeitigem Verlust der Versorgungsfunktion und Zentralität führte zu Bedeutungsverlusten. Mängel im Erscheinungsbild, unsanierte Bausubstanz und hohe Leerstandsquoten in den Geschäften und angrenzenden Wohnquartieren kennzeichnen das Stadtteilzentrum entlang der Magistrale. Diesen Problemen wird mit Mitteln des Zentrenprogramms entgegengewirkt. Grundlage hierfür ist ein integriertes Stadtteilentwicklungskonzept aus dem Jahr 2011, das in einem zweijährigen Planungs- und Abstimmungsprozess gemeinsam mit Akteuren des Stadtteils erarbeitet wurde.

Mitte 2011 wurde das Magistralenmanagement eingerichtet. Es hat die Funktion eines Zentrenmanagements und wird von einem beauftragten Planungsbüro umgesetzt, das als Team mit Vertretern von lokalen Initiativen kooperiert. In Leipzig gelingt es dadurch, die Interessen lokaler Akteure unmittelbar in die Programmsteuerung einfließen zu lassen.

Die Aufgabe des Magistralenmanagements besteht darin, Akteure zu vernetzen und sie in die Zentrenentwicklung einzubinden, Engagement zu initiieren und die Revitalisierungsmaßnahmen entlang der Georg-Schwarz-Straße anzustoßen und zu begleiten. In einem gemeinsamen Prozess sollen Leerstände abgebaut, die Funktionsvielfalt entlang der Straße gestärkt und der Stadtteil stabilisiert werden. Das Magistralenmanagement versteht sich als Vermittler zwischen den Interessen der unterschiedlichen Akteure. Im Gebiet hat sich ein vielfältiges Akteursnetzwerk entwickelt und etabliert, das aus privaten Investoren, verschiedenen gemeinnützigen Vereinen und Initiativen, Gewerbetreibenden, Bewohnerinnen und Bewohnern, Vertretern der Stadtverwaltung und Grundstückseigentümern besteht. Ziel ist es, eine "Stadtteilentwicklung von unten" zu fördern und das vorhandene Engagement zu stärken, zu vernetzen und nachhaltig zu sichern. Deshalb stellt die Unterstützung von Einzeleigentümern und von Hausprojekten, die in Eigenregie Gebäude sanieren und selbst nutzen wollen, einen Schwerpunkt der Arbeit des Magistralenmanagements dar.

Als Anlaufstelle vor Ort wurde ein Büro des Magistralenmanagements im Stadtteilladen des Bürgervereins Leutzsch eingerichtet, in dem mehrmals in der Woche regelmäßig Sprechstunden angeboten werden. Wichtige Kommunikationsmedien sind darüber hinaus die Internetseite, der monatliche Newsletter, regelmäßige persönliche Besuche der Magistralenmanagerin bei Gewerbe und Handel und die Präsenz in den Sitzungen des Quartiersrats (Vergabegremium für den Verfügungsfonds) und des Stadtbezirksbeirates (Stadtteilpolitik). Es ist gelungen, ein partnerschaftliches Verhältnis zu den relevanten Akteuren aufzubauen und sich als wichtiger Ansprechpartner im Stadtteil zu etablieren. Durch erfolgreiche Netzwerkarbeit werden Projekte angestoßen und die Entwicklungen im Sinne einer ganzheitlichen Stärkung des Stadtteilzentrums gesteuert.

Zusatzinformationen

Bundesland

Sachsen


Gemeinde

Leipzig


Zentrenmanagement

seit Mai 2011


Fördergebiet im Zentrenprogramm

Georg-Schwarz-Straße


Gebietstypus

Stadtteilzentrum


Kontaktdaten

Stadt Leipzig
Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung
Technisches Rathaus
Prager Straße 118 -136
04317 Leipzig
Telefon: +49 341 1235512
E-Mail: asw@leipzig.de


Link / weitere Informationen

Informationen der Stadt Leipzig

Magistralenmanagement Georg-Schwarz-Straße


Stand

November 2018

Diese Seite