Navigation und Service

Investitionspakt Sportstätten ("Goldener Plan")

Der Investitionspakt Sportstätten soll Kommunen beim Erhalt ihrer Sportinfrastruktur mit dem Ziel unterstützen, Orte zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und der sozialen Integration aller Bevölkerungsgruppen zu schaffen, gleichwertige Lebensverhältnisse herzustellen und die Gesundheit der Bevölkerung zu stärken.

Der Investitionspakt zur Förderung von Sportstätten ("Goldener Plan") soll über das Jahr 2020 hinaus fortgeführt werden. Im Beschluss zu den Eckwerten zum Bundeshaushalt 2021 und zur mittelfristigen Finanzplanung sind von 2021 bis 2023 jeweils weitere 110 Mio. Euro pro Jahr und im Jahr 2024 160 Mio. Euro Bundesmittel vorgesehen. Die endgültige Entscheidung obliegt dem Haushaltsgesetzgeber.

Bund, Länder und Kommunen beteiligen sich anteilig an der Finanzierung des Investitionspaktes Sportstätten. Für das Programmjahr 2020 ist vorgesehen, dass der Bund 75 Prozent der förderfähigen Kosten trägt. Die Entscheidung zur Aufnahme von Maßnahmen zur Förderung von Sportstätten treffen die jeweiligen Länder auf Antrag der Kommunen.

>> zuständige Stellen in den Ländern

Diese Seite