Navigation und Service

Mannheim, "Frischer Mut"

Baden-Württemberg


Neubauquartier (ab 1945), Stadtrand

Ansprechpartner

Gebietsebene

Gemeinwesenarbeit
Herr Michael Bähr
Soziale Dienste
Holzbauerstraße 8
68167 Mannheim
Telefon: +49 621 756465
Telefax: +49 621 744499
Frau Ursula Schenck
Programm E & C, Fachbereich Kinder, Jugend und Familie / - Jugendamt -
Rathaus E5/80.B
68159 Mannheim
Telefon: +49 621 2932163
Telefax: +49 621 2932158
E-Mail: ursula.schenck@mannheim.de
Sozialzentrum FB Jugend, Allg. Sozialer Dienst
Frohe Zuversicht 5-7
68159 Mannheim
Telefon: +49 621 756465
E-Mail: pga-waldhof-ost@mannheim.de
Herr Dieter Weber
Stadt Mannheim
FB Wohnen und Stadterneuerung
E 2
68159 Mannheim
Telefon: +49 621 2937857
Telefax: +49 621 2937800
E-Mail: Dieter.Weber@mannheim.de


Kommunalebene

Herr Dieter Weber
Stadt Mannheim
FB Wohnen und Stadterneuerung
E 2
68159 Mannheim
Telefon: +49 621 2937857
Telefax: +49 621 2937800
E-Mail: Dieter.Weber@mannheim.de
Sachgebietsleiter
Herr Arnold Jung
Stadt Mannheim
FB Wohnen und Stadterneuerung
E 2
68159 Mannheim
Telefon: +49 621 2937910
Telefax: +49 621 2937800
E-Mail: arnold.jung@mannheim.de


Informationen zum Gebiet "Frischer Mut"

Das Projekt "Frischer Mut" ist ein weiterer Baustein zu der bereits vor Jahren begonnenen Entflechtung des erheblich benachteiligten Wohngebietes "Obere Riedstraße". Mit Hilfe des Programms "Stadt- und Ortsteile mit besonderem Entwicklungsbedarf – die soziale Stadt" sollen Einfachstwohnungen ohne Bad und Sammelheizung in fünf städtischen Wohnhäusern umfassend modernisiert und gleichzeitig das Wohnumfeld verbessert werden. Um eine zeitgemäße und an den Bedürfnissen der Bewohnerinnen und Bewohner ausgerichtete Gestaltung zu erreichen, werden neben diversen Instandsetzungsmaßnahmen im Rahmen der Modernisierung u.a. folgende Maßnahmen durchgeführt:

  • Änderung der vorhandenen Grundrisse und Zusammenlegung von Wohnungen zur Schaffung größerer, familiengerechter Wohnungen
  • Einbau von Duschbädern und einer fernwärme-gespeisten Zentralheizung
  • Aufbringen eines Wärmeputzes auf die Außenfassade
  • Einbau von Kunststofffenstern mit Isolierverglasung

Die Versorgung mit Kindergartenplätzen ist im Wohnquartier nicht ausreichend, sodass das städt. Kinderhaus "Oberer Ried" aufgestockt wird, um zusätzliche Kindergarten- und Hortplätze anbieten zu können. Um das Defizit bei der Anzahl öffentlicher Spielplätze zu beheben wurde eine multifunktionale Spielfläche für Kinder und Jugendliche angelegt. Die Straße im Bereich des Kinderhauses und der Spielfläche soll im Zuge der Sanierung verkehrsberuhigt umgestaltet werden.

Gleichzeitig werden die städtebaulichen Maßnahmen mit einer zielgerichteten Gemeinwesenarbeit so verknüpft, dass mit der Verbesserung der Wohnverhältnisse auch eine positive Veränderung der sozialen Strukturen einhergeht. Um stabile und funktionierende Nachbarschaften zu erhalten, haben die Bewohnerinnen und Bewohner ein Mitspracherecht bei der Neuvermietung der sanierten Wohnungen, welche im ständigen Dialog mit diesen, durch den vor Ort tätigen Gemeinwesenarbeiter koordiniert wird.

Im Wohnquartier werden nach der Modernisierung des Gebäudes "Frohe Zuversicht 5-7" den Bürgerinnen und Bürgern "unter einem Dach" folgende Einrichtungen zur Verfügung stehen:

  • Seniorentreff
  • Soziale Dienste
  • Gemeinwesenarbeit
  • Psychologische Beratungsstelle für Familien
  • Pädagogische Schülergruppenarbeit
  • Mutter-Kind-Gruppen
  • Schülerclub 80
  • Bewohner/innen Treff
  • Mission Südosteuropa
  • BIOTOPIA: EDV-Kurse, Freiwilliges soziales Trainingsjahr
  • Ebenfalls im Quartier liegt das Jugendhaus "Soul-Men-Club".


Projekte im Gebiet "Frischer Mut"

Diese Seite