Navigation und Service

Fachdialog "Die bewegte Stadt - Verkehr und Mobilität in der historischen Stadt" in Rottweil, Baden-Württemberg

Anfang 23.10.2019 10:00 Uhr
Ende 23.10.2019 16:00 Uhr

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) lädt am 23. Oktober 2019 zum Fachdialog "Die bewegte Stadt – Verkehr und Mobilität in der historischen Stadt" in Rottweil (Baden-Württemberg) ein.

Mobilität in historischen Stadtbereichen ist abhängig von der jeweiligen städtischen Ausgangssituation. Insbesondere die historischen Innenstädte von Klein- und Mittelstädten mit ihren engen Straßen und Plätzen sind häufig von einem hohen Aufkommen an ruhendem und fließendem motorisierten Individualverkehr geprägt. Dabei bieten sie mit ihren kurzen Wegen ideale Grundvoraussetzungen für den nicht-motorisierten Verkehr. Dem stehen oftmals die Ansprüche der Anwohnerinnen und Anwohner an wohnungsnahe Stellplätze und eine zunehmend älterwerdende Bevölkerung, die bei ihren täglichen Besorgungen auf das Kfz angewiesen ist, entgegen. Dies erfordert alternative Lösungen und neue Mobilitätskonzepte.

Der Fachdialog in Rottweil wird in diesem Kontext speziell die aktuellen Problemstellungen und Lösungsansätze zur Verkehrsberuhigung in historischen Stadtbereichen in den Blick nehmen. Darüber hinaus werden die umfassenden Herausforderungen der Erreichbarkeit mit dem ÖPNV sowie durch ein organisiertes Parken mit Beispielen vorgestellt und diskutiert.


Unter folgendem Link können Sie sich zur Veranstaltung anmelden: Anmeldung zum Fachdialog in Rottweil

Programm (Entwurf)

10.00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer
10.30 Uhr Begrüßung

Gaby Kautz, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
Armin Stähler, Land Baden-Württemberg
Dr. Christian Ruf, Bürgermeister Stadt Rottweil

10.45 Uhr Einführungsbeitrag

Konstanz (Baden-Württemberg) - Masterplan Mobilität 2020+ (angefragt)
N.N.

11.15 Uhr Vorstellung und Diskussion von Praxisbeispielen
Schwerpunktthema 1: Verkehrsberuhigung in historischen Stadtkernen

Heidelberg (Baden-Württemberg) - Verkehrsberuhigungskonzept Altstadt (angefragt)
N.N.

Rottweil (Baden-Württemberg) – Umgang mit dem Verkehr in der Altstadt
Lothar Huber, Fachbereichsleiter Bauen und Stadtentwicklung

12.15 Uhr Mittagsimbiss mit anschließendem problemorientierten Stadtrundgang
14.00 Uhr Fortsetzung – Vorstellung und Diskussion von Praxisbeispielen
Schwerpunktthema 2: Erreichbarkeit historischer Stadtbereiche

Meersburg (Baden-Württemberg) – Eine autofreie Altstadt als Ziel
Robert Scherer, Bürgermeister

Bad Herrenalb (Baden-Württemberg) – Umbau des Rathausplatzes und der Kurpromenade
Reimund Schwarz, Stadtbaumeister

15.30 Uhr Reflexion/Impulsbeitrag

Mobility-on-demand in Neustadt a.d. Weinstraße und autonome-Shuttle-Systeme zum Hambacher Schloss (angefragt)
N.N.

16.15 Uhr Ende der Veranstaltung

Diese Seite