Navigation und Service

Fachdialog "Substanz in Not" in Zittau, Sachsen

Anfang 04.09.2018
Ende 04.09.2018

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) lud am 4. September 2018 zum Fachdialog "Substanz in Not? Erhalten und Entwickeln mit Zukunft" nach Zittau (Sachsen) ein

Programm

10.00 Uhr Eintreffen der Teilnehmer, kleiner Imbiss + Getränke
10.30 Uhr Begrüßung

Gaby Kautz, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Thomas Pirrong, Sächsisches Staatsministerium des Innern

Thomas Zenker, Oberbürgermeister der Stadt Zittau

10.45 Uhr Einführungsbeitrag

Umgang mit Substanz – was ist in Not?
Dr. Maximilian Vollmer, STATTBAU Stadtentwicklungsgesellschaft mbH Berlin

11.15 Uhr Strategien und Anreize zur temporären und dauerhaften Be-standssicherung

Sicherung und Zwischennutzung von Stadtgebäuden in Zittau
Birgit Kaiser, Zittauer Stadtentwicklungsgesellschaft mbH Ralph Höhne, Stadt Zittau

Problemorientierter Stadtrundgang inkl. Führung durch das Wächterhaus Innere Weberstraße 16 mit Vertretern des Freiraum Zittau e.V. anschließend Mittagsimbiss

Erfahrungen aus der Stadt Görlitz
Wieland Menzel, Sachgebiet Denkmalschutz der Stadt Görlitz

Austausch
14.30 Uhr Umgang mit „dicken Brocken“ – Ansätze und Wege zur Trendwende

Sicherung von Perspektiven für Schlüsselgebäude und Schlüsselgrundstücke
Frank Bachmann, Bauamt der Stadt Pößneck

Kraftwerk Mitte Dresden
Florian H. Brandenburg, STESAD GmbH Dresden

Austausch
15.45 Uhr Reflexion

Bestandssicherung und -erhaltung aus Sicht des Freistaates Sachsen
Thomas Pirrong, Sächsisches Staatsministerium des Innern

Bestandssicherung und -erhaltung aus denkmalpflegerischer Sicht
Prof. Dr. Rosemarie Pohlack, Landesamt für Denkmalpflege Sachsen

16.15 Uhr Ende der Veranstaltung

Diese Seite