Navigation und Service

Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz

Die Expertengruppe Städtebaulicher Denkmalschutz ist ein vom für die Städtebauförderung zuständigen Bundesministerium berufenes Gremium zur fachlichen Begleitung des Programms Städtebaulicher Denkmalschutz. Die Expertengruppe ist interdisziplinär zusammengesetzt und besteht aus anerkannten Fachleuten, zu deren fachlichen Schwerpunkten die erhaltende Stadterneuerung und die städtebauliche Denkmalpflege zählen. Zu den Mitgliedern aus ganz Deutschland gehören Vertreter der Landesdenkmalämter, der für die Städtebauförderung zuständigen Landesministerien, der Kommunen, der Stadtplanung/Architektur, der Wissenschaft und Publizistik, sowie der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Die Expertengruppe berät Bund und Länder bei der Weiterentwicklung des Programms. Sie unterstützt den Prozess der Erhaltung und Weiterentwicklung von historischen Stadtquartieren, indem sie aktuelle stadtentwicklungspolitische Fragen im Kontext der Programmintention des Städtebaulichen Denkmalschutzes reflektiert und frühzeitig Probleme signalisiert.

Die Expertengruppe führt regelmäßig Arbeitstreffen in ausgewählten Städten durch. Dort erörtert sie die Ergebnisse und Probleme bei der Erhaltung und Erneuerung historischer Bausubstanz und erarbeitet ortsspezifische Handlungsempfehlungen. Die Arbeitstreffen tragen zugleich zum Austausch mit der Politik auf Bundes- und Landesebene, den Kommunen und Denkmalfachbehörden sowie mit Initiativen vor Ort bei. Die Städte sind an dieser fachlichen Unterstützung sehr interessiert.

Die Expertengruppe wurde erstmals 1991 von der damaligen Bundesministerin für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau, Dr. Irmgard Schwaetzer, berufen. Seitdem entscheidet die bzw. der jeweilige BundesministerIn über die Berufung von Mitgliedern.

Diese Seite